Angebaggert oder Wieso Sie deswegen immer noch keine Karten erhalten


Neues aus der neuen Rubrik “Experimente, die ich für Sie durchgeführt habe, damit Sie es nicht mehr tun müssen”:

Sie schenken ihrer/m Partner/in zu Weihnachten einen motorisierten Lego Technic Raupenbagger 2 in 1 mit doppelter infrarot Steuerung und versprechen sich ziemlich viel davon, weil
Erstens: er/sie es sich so gewünscht hat und Sie eben gerne Freude bereiten,
Zweitens: er/sie damit beschäftigt ist und damit keine Gelegenheit hat, Ihnen Ihre Weihnachtsgeschenkbücher weg zu lesen,
Drittens: laut Lego „für diesen leistungsstarken Raupenbagger (…) kein Bauprojekt zu komplex ist“ und Sie sich ziemlich über den Einbau einer Badewanne freuen würden,
Viertens: Sie sich erhoffen er/sie möge beim Zusammenbauen scheitern und sie eindringlichst um Unterstützung anflehen.
Ihr/e Partner/in freut sich sehr (Erstens: Tschakka!), beschäftigt sich acht Stunden lang mit dem motorisierten Lego Technic Raupenbagger 2 in 1 mit doppelter infrarot Steuerung und Sie lesen genüsslich und ruhevoll und ohne neidvolle Partnerblicke in Ihren Büchern (Zweitens: Tschakka!). Bis hierhin können Sie dieses Experiment noch bedenkenlos ebenfalls durchführen, was hernach folgt jedoch, ist Leid, Schmerz und zerstörte Hoffnung, beginnend damit, dass Ihr/e Partner/n den motorisierten Lego Technic Raupenbagger 2 in 1 mit doppelter infrarot Steuerung völlig selbständig zusammenbaut (Drittens: Möööp!) und den motorisierten Lego Technic Raupenbagger 2 in 1 mit doppelter infrarot Steuerung in zusammengebautem Zustand nicht mal eine Minibabypuppe zu heben, geschweige denn bei einem Badewanneneinbau behilflich zu sein vermag (Viertens: Möööp!). Und nun  folgt, was Sie auf keinen Fall tun sollten: Werden sie nicht bitter, zynisch und albern, ob all der Enttäuschung und selbst wenn sie in Ihrem Leid völlig das Gefühl für mögliche Gefahren verlieren, rufen Sie ihrem/ihrer Partner/in nicht voller beissendem Spott zu: „Fahr den motorisierten Lego Technic Raupenbagger 2 in 1 mit doppelter infrarot Steuerung über meine Hand! Mal sehn ob er das schafft. Nimm das, du motorisierten Lego Technic Raupenbagger 2 in 1 mit doppelter infrarot Steuerung!“ Und sollten Sie trotzdem an diesen Punkt gelangen: Ziehen Sie die Hand weg BEVOR der motorisierten Lego Technic Raupenbagger 2 in 1 mit doppelter infrarot Steuerung über ihre Hand walzt, denn er wird nicht lange fackeln und einen Fetzten Haut derart unerbittlich zwischen den, an seiner Unterseite versteckten, Zahnräder einklemmen, dass Sie Sterne, Vögel, Ihre Kinder als Waisen und Ihr Leben an Ihnen vorbei ziehen sehen, Ihre/n Partner/in anflehen den motorisierten Lego Technic Raupenbagger 2 in 1 mit doppelter infrarot Steuerung so ungehend als möglich im Rückwärtsgang fahren zu lassen, worauf dieser aber, ob mutwillig oder aus Unwissen, die Gänge verwechselt. Urplötzlich wird alles still und langsam werden, Sie werden ein Licht sehen und in dem Moment wissen, dass Ihnen nur eines bleibt: Sie entscheiden sich fürs Leben und gegen die Hand und reissen ebendiese mit roher Gewalt, ohne Rücksicht auf Extremitätsverluste weg.
Ereignisse, die ich mit nur mittelschwerem Trauma bewältigt hätte, hätte ich zumindest präsentable Verletzungen vorzuweisen. Aber Genesungsblumensträusse, Gute-Besserungs-Kärtchen und mitfühlende Blicke bleiben mir verwehrt, denn was an Malen bleibt, würde nicht mal Ypsilönchen mit Pflastern versorgen. So bleibt mir nur festzuhalten: Lassen sie keinen motorisierten Lego Technic Raupenbagger 2 in 1 mit doppelter infrarot Steuerung über Ihre Hand fahren.
About these ads

7 Kommentare

Eingeordnet unter Experimente, Neulich

7 Antworten zu “Angebaggert oder Wieso Sie deswegen immer noch keine Karten erhalten

  1. ypsilönchenfänin

    Sie Arme! Sie brauchen Trost? Hier einer aus meiner ganz persönlichen und kürzlich damit erweiterten Sammlung “Experimente, die ich für Sie durchgeführt habe, damit Sie es nicht mehr tun müssen”: Geht so: Gasherdflamme entzünden, Topf mit Inhalt zur Erwärmung draufstellen. 10 Minuten später das Haus verlassen, Zug besteigen, nach einstündiger Zugfahrt Freundin treffen, entspannte Stunden miteinander verbringen, beim Geplänkel zum Thema “was gibts denn bei dir zum Abendessen?” plötzlich wie vom Blitz getroffen zur Frage und folgender Erkenntnis gelangen: “Hab ich den Herd zu Hause nun ausgeschaltet oder nicht (vor 4,5 Stunden)? Ich bin verdammt nochmal wirklich nicht sicher!” Dann verzweifelt im Viereck hüpfen, telefonisch niemanden im Haus in der Wohn-Stadt erreichen. Zum Bahnhof auf den nächsten Zug stürzen, die einstündige Zugfahrt damit verbringen, festzustellen, dass der Handyakku tot ist und dass man die Hausratsversicherung, die man seit Frühling eigentlich abschliessen wollte, leider noch immer nicht abgeschlossen hat, trotz der kürzlich neu gekauften Möbel. Sich mit letzter Selbsbeherrschung davon abhalten, zum Lokführer zu stürzen und diesen mit hysterischem Weissauchnichtwas dazu zu bringen, schneller zu fahren. Sich selbst dazu zwingen, zu atmen und nicht nur zu hyperventilieren. Sich alle Worst-Case-Szenarien ausmalen und dabei fast in Ohnmacht fallen. In der Wohn-Stadt angekommen zum Tram rennen, an der Wohn-Haltestelle zum Haus rennen, im Treppenhaus einen penetranten Brandgeruch feststellen. Wohnungstür aufreissen, in die Küche rennen, Gasherd AUSSCHALTEN (nach nun 6,5 Stunden), Fenster aufreissen. Irgendwann später, wieder zurechnungsfähig sich wiederfinden auf dem Küchenboden sitzend und allem anderen, denn seiner selbst, dafür dankend, dass alles noch steht.
    Dreimal dürfen sie raten, was mein Neujahrsvorsatz ist.
    Richtig! Das mit der Hausratsversicherung…
    Und: lüften!

  2. Oh Aua! Wieso machen Sie so einen Blödsinn?! O.O haha
    Alles Experimente um andere zu schützen?! :D

  3. Wenn du dann derartige Texte über mehrere Seiten ziehen lässt, sags mir! Da würde ich gern einen Buchdeckel drumum machen!

  4. Vielen Dank für das wagemutige Experiment und die Lachtränen, die mir über die Wangen rinnen!

    Liebe Grüße,
    Stjama

Kommentariat:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s