Ein gestankswolkenloser Tag


Liebe J. aus F.

Folgende sieben Strategien vermochte ich für dich zu erarbeiten und hoffe dir damit dienlich zu sein, um die unweigerlich folgende achte Variante „Beseitigung“ zu umgehen die unangenehmen Geruchswolken die eure Freundschaft überschatten zu vertreiben:

Variante „Fluchtverhalten III“

Auch auf die Gefahr hin, dass ich phantasielos scheine: Kündigen Sie Wohnung, Arbeitsstelle und Freundschaften und fliehen Sie so weit Sie Ihre Füsse tragen, immer schön der Nase nach.

Variante „Teenager“, auch „Mobbing“ genannt

Versuchen Sies in gnadenlos direkter und ehrlicher Manier und piesacken Sie den Stinkstiefel, Sie dürfen dabei auch etwas dicker auftragen. Angebrachte Ausrufe hierbei wären:
„Wäh, neben dir will ich nicht sitzen, du stinkst!“ Hierbei gilt es sich die Nase im Gespräch mit Ihrem Gegenüber konsequent zuzuhalten, oder eine Wäscheklammer zu bemühen.
„Bubengestank macht Mädchen krank!“  Frei nach einer alten schweizerschen Volksweisheit, in Rufterzen vorzutragen, noch wirksamer wenn Sie weitere „Mädchen“ für diese Aktion gewinnen können.
„Spinnst du, dich berühre ich nicht, sonst stinke ich ja auch!“  Dabei sind, nach Berührungen, die betroffenen Körperstellen demonstrativ abzuwischen oder gar intensiv zu reinigen und zu sterilisieren (Sterilium sollte ja nun in jedem guten Haushalt zu Genüge vorhanden sein). Wenn weitere Personen in der Nähe sind liesse sich die Situation noch eindrücklicher gestalten, wenn daraus ein Spiel gemacht würde: Gestank von betroffener Körperstelle in die Hand „nehmen“, unter lautem „Haha, jetzt hast du den A.-Gestank“-Rufen an nächster Person „abstreichen“, davonrennen. Gerne dürfen hier, um eine noch Dramatischere Note zu verleihen, auch Fremde involviert werden.

Variante „Pandemie“, auch „Jackson“ genannt

Behaupten sie der Schweinegrippe anheim gefallen zu sein, husten, niesen, rotzen, grunzen Sie, blicken Sie fiebrig und vor allem tragen Sie, ganz wie vorgeschrieben, eine Atemschutzmaske, die Sie vorher mit einem Duft Ihrer Wahl versehen haben.

Variante „Malheur“, auch „Übertünchung“ genannt

Laden Sie Freund A. zu sich ein und erwischen Sie einen Ach-so-ungeschickten-Tag: Sie parfümieren sich, begehen aber eine Sprühlochfehleinschätzung und, ach so ein Pech, besprühen A. (funktioniert auch mit Däodorang).
Nicht mein erste Wahl, aber, infolge fehlender Kenntnisse bezüglich Ihren Geschmacks, trotzdem eine Möglichkeit, ist das versehentliche Verschütten von Getränke Ihrer Wahl infolge einer Stolperei.
Kochen Sie geruchsintensiv, fordern Sie A. auf mitzuhelfen, lassen Sie ihn nur in dringendsten Notfällen aus der Küche.

Variante „Friedefreudeeierkuchen“, auch „Fragen Sie nicht was Ihr Freund für Sie tun kann, fragen Sie was Sie für Ihren Freund tun können“ genannt

Passen Sie sich an, ja, stinken sie gefälligst noch schlimmer, Aasgeruch As. Geruch wird Ihnen geradezu  wohltälich erscheinen wohl tun. Ich nehme an, dass Sie über Geruchsentwicklungsfähigkeiten verfügen, sollten jedoch Fragen auftauchen, stehe ich Ihnen weiter mit Rat zur Seite.

Variante „visuelle Hilfestellung“, auch „SVP“ genannt

Visuelle Hilfestellung

Variante „FGE (Fürsorglicher Geruchsentzug)“, auch  „Zwangsreinigung“ genannt

Eine mündige oder entmündigte Person darf (gegen oder ohne ihren Willen) wegen Wohlgeruchsschwäche, Stinksucht,  oder schwerer Verwahrlosung in einem geeigneten Moment gereinigt oder zur Selbstreinigung gebracht werden, wenn ihr die nötige persönliche Hygiene nicht anders beigebracht werden kann. Dabei ist auch die Belastung zu berücksichtigen, welche die Person für ihre Umgebung bedeutet. Neben der Reinigungsbedürftigkeit muss zudem das akute Risiko einer Selbst- oder Fremdgefährdung vorliegen. (siehe FFE: http://www.aerzte-bl.ch/extern/HTML/wer_hilft/freiheitsentzug.html)
Hierbei empfiehlt es sich nach dem Vorbild von Hänsel und Gretel (hier nachzulesen: http://www.maerchen-archiv.de/haensel-und-gretel.php) vorzugehen: Füllen Sie die Badewanne, fügen Sie einige Flaschen geruchsintensiven Badezusatz hinzu, lassen Sie As. Lieblingsschmuckstück gen Badewannenboden tauchen, rufen Sie ihn hinzu und fordern Sie ihn auf, das Schmuckstück per Körperteil seiner Wahl zu erfischen und schubsen sie ihn in geeignetem Moment über den Wannenrand. Eventuell werden nun mehrere andere Personen bei der eigentlichen Reinigung zu Hilfe eilen müssen, sorgen Sie dafür, dass genügend Personal zur Verfügung steht.

Mit freundlichen Grüssen, die Gminggmangg

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Antwort

Kommentariat:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s