Von Seelenfrequenzen und feinstofflichen Wesensgliedern


Etwas unsicher ob denn und ein Verfallen in Lachkrampf, Faszinationsstarren oder krampfhaften Verzweiflungsversuch Gehörtes zu verstehen angebracht wäre, lauschte ich heute während einer Zugfahrt einem Telefongespräch:

„Von seiner Seelenfrequenz her ist er ein Künstler, Stefanie …. Ich habe heute Morgen eine Kraft im Herz gespürt, Stefanie … Ich wurde heute Nacht gut gelernt, Stefanie, war in einer sehr tiefen Ruhe … Ich schrieb über die energetisch spirituelle Bedeutung des Gehens, Stefanie … Ja, Stefanie, diese Rhythmisierung ist in ihren feinstofflichen Wesensgliedern heilend … Weißt du Stefanie, um dich herum sieht es sehr schön aus, vom Licht her, da musst du dir gar keine Sorgen machen … Darf ich dich fragen, es ist etwas intensiv hier, Stefanie, sollte ich etwas wahrnehmen, dass ich gerade noch nicht sehe?“

Und dann STUSCHPÄDÄNG so weltlich: „Hallohallo Stefanie ich bin gerade in einem Tunnel, hallo!?

Nun, äh, ja, eben, Decodierungen sind willkommen.

Advertisements

5 Kommentare

Eingeordnet unter Neulich, Zügiges

5 Antworten zu “Von Seelenfrequenzen und feinstofflichen Wesensgliedern

  1. in stein zu meißeln:
    Esoteriker… bilden sich Den ganzen Tag lang ein, „Energie“ spüren zu können, die gar nicht existiert, begründen das damit, dass sie halt total sensibel und empathisch wären, sich halt so super auf alles einlassen könnten weil sie eine viel intensivere, schärfere Wahrnehmung hätten – scheitern aber regelmäßig schon an der simplen Aufgabe, selbständig zu erkennen, wann sie anderen Menschen mit ihrem Scheiß auf den Saque gehen.
    http://holgi.blogger.de/stories/1492482

  2. um leuten auf den saque zu gehen? das kann ich auch im laufenden betrieb.
    esoteriker bin ich ja nun mal nicht.

    (was ist da oben bloß mit dem link passiert? tss.)

  3. Ich meinte auch eher die Steinmeisseleien und weniger esoterisches Genärve.

    (Keine Ahnung was da mit dem Link passiert ist, ich tu ihn nöi reinmachen tun.)

  4. sie haben natürlich recht. ich hätte mir etwas kürzeres zum meisseln suchen sollen. „alle doof“ zu beispiel.
    das wäre sicher schneller gegangen.

Kommentariat:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s