Was noch bleibt


„Wenn Basler einfach nach Zürich kommen und sagen „Ich bin der neue Hirsch.“, die  Zürihirsche gehen und Firmenchefs einfach ihre Firmen verscherbeln, ist alles was bleibt Se.xgeilheit.“

Aussage einer spannenden, zugegebenermassen etwas verwirrten Mitreisenden. Der Monolog dauerte zwar etwas länger als der oben wiedergegebene Satz, aber ich denke doch die Grundaussage damit ganz gut eingefangen zu haben. Wie sie, eine Frau um die fünfzig, so vor mir stand, seriös und nach Sekretärin aussehend, habe ich ihr erst aufmerksam zugehört, versuchte den durchaus mit umfangreichen Wortschatz und schöner Sprache vorgetragenen Erkenntnissen gedanklich Sinn unterzujubeln, bis mir nach Minuten sirnunzeligen Zuhörens der  Franken fiel, der Kopf schmerzte und ich erkannte dass ich diesbezüglich  unweigerlich zum Scheitern verurteilt bin. Denn die Dame entfernte sich, munter weiter schwätzend, mittlerweile bei Metzgermeistern, Damencoiffeusen und „Berlusconien“ angelangt, durch den Zuggang gen Speisewagen.

Advertisements

5 Kommentare

Eingeordnet unter Neulich, Zügiges

5 Antworten zu “Was noch bleibt

  1. Broe

    Hm…Heißt das bei euch wirklich, dass der Franken fällt? Ich kenns tatsächlich nur mit Groschen… Interessant.

  2. Nein, sowas sagt man nicht. Wenn dann sagt man „itz isch aber ds Zwänzgi abe“, ich empfand den Franken angesichts dessen, dass ich mich auf innerschweizer Zugwegen befand schlicht passender.

  3. korsakov, konfabulation, kaputt.
    traurig.

    „berlusconien“ ist trotzdem gut.

  4. „Berlusconien“ ist umgangssprachetauglich! Vor einigen Tage hörte ich auch Umberto Eco ebendiesen Ausdruck gebrauchen. (Damit will ich nicht behaupten dass er der Umgangssprachereformer schlechthin sei.)

  5. (das ist sicher nicht eine seiner herausragendsten eigenschaften.)

Kommentariat:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s