Von zweifelhaften Prioritäten


Aus all der ansprechenden und anspruchsvollen Literatur die bei uns in den Gestellen rumsteht, reisst Ypsilönchen das Buch „Mort“ von Terry Pratchett aus dem Regal und an sich und gibt es nur unter Protestgebrüll wieder her. Jä nu, wenigstens kein Suter…

Advertisements

5 Kommentare

Eingeordnet unter Neulich, Ypsilönchen

5 Antworten zu “Von zweifelhaften Prioritäten

  1. ypsilönchenfänin

    räusper…also suter ist doch super! ömel besser also coelho.

  2. Broe

    Sie beweist Geschmack! :)
    Btw: Ich mag Coelho – Suter sagt mir nix. Is aber offenbar auch nich so schlimm…

    • Heute hat sie das Buch der Unruhe von Pessoa gezückt, was ich toll, aber doch etwas übertrieben finde, in dem Alter.
      Und Mort, ich gebe es zu, ist gar nicht sooo übelig.

  3. Broe

    Die Sachen von Pratchett sind zumeist toll! Mort hab ich allerdings noch nicht gelesen.

Kommentariat:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s