Altbewährtes


Auch wenn uns vielleicht aufgrund der verhärteten Fronten in Bezug auf weibliche Namensoptionen die Scheidung droht: Wir bleiben also beim Altbewährten. Mädchen können wir nämlich. Wäre auch zu blöd gewesen, wenn wir all die rosa Spitzenkleidchen weggeben und das pinke Hello-Kitty-Zimmer umstreichen müssten.

Zur Not werde ich die selben Strategien anwenden wie bei Ypsilönchen. Über vermehrte unbewusste Konfrontationen mit unliebsamem Namen in entspannt positiver Atmosphäre (Dafür geeignet sind positive Alltagsgespräche „Willst du heute noch etwas länger Kunigunde  (kaum hörbar flüsternd einbetten) schlafen, ich gehe frische Brötchen holen?“ oder entspannten Schlafsequenzen in denen dem Namensgeschmackverirrten der gewünschte Name während 10-30 Minuten ins Ohr geflüstert wird.), zu Gewöhnung, wohlig warmen Assoziationen und damit Gefallen.

Advertisements

10 Kommentare

Eingeordnet unter Elternsein, Neulich, Schwangerschaft

10 Antworten zu “Altbewährtes

  1. Lia

    Oh, so funktioniert das alo ;)

  2. Was mir dazu nur einfällt: Dumbooooo…. Duuuuummmmbooooo……*kicher*

  3. Sie könnten dem Gatten auch Buchstabensuppe kochen und ihm den Namen servieren, so dass er ihn auch physisch in sich aufnimmt.

  4. wäre ich doch bloss schon früher auch auf die Idee gekommen.

Kommentariat:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s