Von Blutgruppen, Cumuluspunkten und anderen Wirrnissen


Seit ich nicht mehr Stunden in der Bahn verbringe und meine Sitzplatzwahl nicht mehr mit stundenlangen Konsequenzen verbunden ist, bin ich etwas nachlässig geworden. Ich setze mich unvorsichtig hin, wo immer es gerade Platz hat, ohne eventuelle Mitreisende optisch auf ihr Potential zu grenzüberschreitenden Gesprächen und anderen unangenehmen Geräuschen zu prüfen.

So setzte ich mich ins Abteil zu dieser Frau, die wohl trotz prüfendem Blick nicht weiter aufgefallen wäre. Zu faul auch nur den Mantel aufzuknöpfen flenzte ich mich mit heissem Tee und klugem Mobiltelefon in den Sessel um die zwanzig Minuten Fahrt nach allzu durchträumter Nacht im Halbschlaf an mir vorbeiziehen zu lassen. Weit gefehlt. Kaum gesetzt, schon ward ich um Mithilfe angefleht. „Entschuldigung? Könnten Sie mir rasch behilflich sein? Ich muss ein sehr wichtiges Gespräch führen und brauche jemanden, der mich im Notfall unterbricht, wenn ich ausfallend werde.“ „Ähm…“ „Ok, danke, das ist lieb!“ Morgenstundbedingt noch unschlafertiger als ohnehin, blieb mir nur zu hoffen, dass die angewählte Person sich telefonunwillig verweigert. „Hallo? Hier ist Müller, ich habe die Bestätigung für den Kurs erhalten, ABER auf den falschen Namen! Das geht so nicht und ich will nun auch nicht unfreundlich werden müssen, aber so wie das jetzt ist, kann das nicht bleiben. (…) ALLE meine Dokumente lauten auf den Namen Müller. Mein Fahrausweis, mein Pass, meine Identitätskarte, meine Blutgruppenkarte (…) und sogar meine Cumuluskarte. (…) JA, ich habe FRÜHER Maier geheissen, jetzt heisse ich Müller, so steht das auch auf meinen Dokumenten. Wie sieht das denn aus wenn… (…) JA, ich habe beide Namen auf das Anmeldeformular geschrieben, damit sie auch sehen wie ich als ledig geheissen habe. (…) Ich habe meinen früheren Namen EXTRA vor den Jetztigen geschrieben, damit Sie sehen, dass das mein erster Name war und damit sie mich nicht verwechseln. So wie das jetzt ist gibt das Probleme, sämtliche Dokumente lauten auf Müller. (…) Gut, bitte tun Sie das rasch, denn bezahlen werde ich diesen Aquajoggingkurs erst, wenn da mein richtiger Name drauf steht! Adieu.“

An dieser Stelle würde ich mich gerne damit brüsten, dieses Gespräch, fantasievoll wie ich bin, erfunden zu haben. Ich meine, dass davon alle Beteiligten profitieren würden.

 

Advertisements

9 Kommentare

Eingeordnet unter Konservierte Konversationen, Neulich, Zügiges

9 Antworten zu “Von Blutgruppen, Cumuluspunkten und anderen Wirrnissen

  1. Ich schmeiß mich weg. Und erkenne mich wieder in dem Aussuchen der potentiellen Sitznachbarn, das mache ich auch jeden Tag. (Gestern saß eine Dame neben mir, die in schlechtem deutsch laut redete und Rosinen in großen Mengen schmatzend zu sich nahm, das war eine Freude.)

    • Wäh! Schmatzende Esser, die mit Vorteil noch müffelnde Nahrungsmittel vertilgen, sind nur schwer erträglich, zumal ich irgendwie gar nicht laut genug Musik zu hören vermag, um derartig penetrante Geräusche tatsächlich zu unhörbar zu machen.

  2. ypsilönchenfänin

    da hilft nur eins: ohrstöpsel von der sorte forte in ohr- und nasenlöcher

  3. susanne

    Man muss aber, wenn man nicht mehr die täglichen Stunden Zug fährt, aufpassen, dass man nicht zu sowas wird was man als Pendler gemieden hätte –
    drum setzt ich mir einmal die Woche die ichfahrediesestrecketäglichmindestenseinmal-Visage auf, damit ich nicht entlarvt werde (bis ich dann s blöde biel-züri-retour billiee statt das GA zeigen muss….)

    • Ih, Biel-Züri, bestimmt auch söiliteuer! Mich hats amigs schier hingerengestrält, wenn ich das GA vergessen hatte und ein Billiee bezahlen musste.

      • susanne

        (die könnten sich für meine Bemühungen mit einem 1.Klass GA erkenntlich zeigen)

        Du, Marek hat letzti, als ich Y erwähnte, ein ganz entzücktes lächeln gelächelt…. Voll verliebt, schon… (Aber eventuell in den Bagger von D., welchen er im Anschluss grad erwähnte).

        • Ich hoffe doch sehr es war die Y und nicht der malträtierte Bagger. In jedem Falle wird eine weitere Zusammenführung von Nöten sein, um diesen Umstand zu klären.
          (Ich habe mir übrigens erlaubt deinen Kommentar zu bearbeiten und Ys und Ds Namen abzukürzen, Anonymität und so…)

Kommentariat:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s