Y&Äm-Fakten


Äm-Fakten

Noch sind wir nicht sicher, ob Äm einen sehr tiefliegenden Haaransatz, oder einfach nur eine gigantische Augenbraue von Brauenansatz bis Nacken hat. Der von Frau Bauchherzklopf vorgeschlagene Haarspangentest brachte bis anhin keine eindeutigen Resultat, es bleibt das Haarwachstum zu beobachten und uns schlimmstenfalls, und für diese Anregung danke ich Frau Nessy, in Dankbarkeit zu üben, erübrigt sich doch hiermit die schwere Entscheidung für oder gegen Stirnfransen. 

 

Tagsüber schläft die Äm so viel (Mittagsschlaf der Y ausgenommen), dass wir jeweils kurzfristig vom Übernamen Äm-Appendix (siehe Ämgeburt, lange Version) zu Äm-Penndix wechseln.

 

Rezept um Äm in wachem Zustand bei Laune zu halten:

2-3 (oder mehr) grimassierende, gurrende und quietschende Personen mit tendenziell hohen Stimmen

1, nach Möglichkeit lauten, Staubsauger in Betrieb und Gebrauch, blosses Laufenlassen wird nur ungern gehört

2 Hände, bzw. Daumen, die mit Regelmässigkeit und gleichmässigem Druck die beiden ämschen Füsse massieren

2 Hände, die den ämschen Rücken beklopfen

2 Hände, die sich so arrangieren, dass sie eine Äm-Liege bilden, die das aufrechte Hängen in (von Boden aus gesehen) mindestens 45° Winkel erlauben

 

Y-Fakten

Ypsilönchen bekundet momentan sehr gerne ihre Liebe und ist dabei sehr unvoreingenommen. Eine liebenswerte Eigenschaft, wenn sie so am Küchentisch sitzt und mit verklärtem Blick verkündet: „I ha Remo fescht gärn!“, etwas seltsam, aber nachvollziehbar: „I ha Sprützchanne (Giesskanne) fescht gärn!“ zweifelhaft, aber akzeptabel auch: „I ha Rodscha (Federer) fescht gärn!“, befremdlich wird es, wenn sie bekundet: „I (Name unserer Versicherung) fescht gärn!“.

 

Liebe Y, wir haben dich durchschaut, wir haben durchaus bemerkt, dass du dir an Blüttlitagen (Nackt-Sein-Tagen und nein, obwohl es das auch geben soll, nicht wir als Familie, sondern nur die Y bei warmem Wetter) die immergleiche Gartenecke für Pinkeleien aussuchst und wissen deshalb, dass du durchaus zur Blasenkontolle in der Lage bist, auch wenn du das vehement verneinst. Ich verstehe aber, dass du das zweimal wöchentliche Kehrichtrausbringintermezzo, bei dem deinen Eltern kurz vor Abholzeit einfällt, dass es viellicht gut wäre die überquellenden Abfalleimer unter wüstem Fluchen zur Fusion und gen Strassenrand zu bewegen, ungern missen möchtest und bestimmt deshalb mit anhaltender Begeisterung für Windelabfälle sorgst.

 

Ypsilönchen liebt die Äm inniglichst und das nicht bloss weil sie kotzt, freiluftpinkelt und dauernd kotet, obwohl diese Umstände gewiss durchaus begünstigend wirken, nein, sie liebt sie durchaus auch einfach so, möchte sie in allen möglichen und unmöglichen Momenten halten und verteidigt sie mit Vehemenz gegen Eindringlinge und andere Störenfriede. Sie wahrt den ämschen Schlaf, mahnt zur Sanftheit oder geht auch mal körperlich gegen empfundene Aufdringlichkeiten vor.

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Äm, Elternsein, Neulich, Y-&Äm-Fakten, Ypsilönchen

Kommentariat:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s