Von Zeitlosigkeit oder Mit Mondseilen gegen Alltagstrotz


Zeitmangel, Inspirationslosigkeit und vermehrte Knipsveröffentlichungen korrelieren. Drum:

Wir trotzen dem Alltagstrotz per Trotzolönchenschaukel und stellen uns beim Anschubsen heimlich vor, das Seil reiche bis zum Mond.

 

Bei Bedarf und zur Aufrechterhaltung Ihrer Ausschaffungsphantasien sehen Sie hier einfach weg:

Gut zu wissen: In Notfällen ist Platz für Zwei.

Advertisements

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Elternsein, Gfötelet, Neulich, Ypsilönchen

Eine Antwort zu “Von Zeitlosigkeit oder Mit Mondseilen gegen Alltagstrotz

  1. Sofort will ich auch eine haben. Ah, was sag‘ ich – zwei! Ein echter Jammer, dass unser einziger Baum nur 4 Blätte hat, und einen Stammdurchmesser irgendwo in Bleistiftnähe…

Kommentariat:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s