Ent(t)rotzungskur


Und weil die Kinder dauernd schnoddrig sind, fahre ich heute Nacht ans Franzosenmeer um sie zu ent(t)rotzen. Klingt schön, werden Sie sich denken, aber Sie sollten mal hören, was Herr Gminggmangg derweil macht. Halten Sie sich fest: Der bleibt daheim. Allein. Der wird schlafen bis er wieder erwacht, keine einzige Windel wechseln, tagelang nicht duschen, geschweige denn baden, zwei Arme zur Verfügung haben, explizit Ungesundes nicht kochen und völlig unheimlich Süsses essen.

Sieben Tage Ent(t)rotzen in Frankreich

Und sollte Ihnen langweilig werden, ich meine so ohne mich, oder sollten Sie akute Klicklust verspüren, sind Sie ab 17.4. herzlichst eingeladen in der Seitenleiste rechts für dieses Blog zu stimmen, vorausgesetzt ich hab da alles richtig eingerichtet. Wie kämpfen unter dem Motto Nützt’s-nichts-so-schadet’s-nichts-hoffentlich-vielleicht.
Advertisements

6 Kommentare

Eingeordnet unter Gfötelet, Neulich, Reisen mit Kindern

6 Antworten zu “Ent(t)rotzungskur

  1. Ui alleine mit 2 Kids reisen und dann auch noch in ein fremdes Land… Das würde ich mir nicht zutrauen. Viel Glück!

  2. Sagen Sie ihrem Mann, dass ich ihn beneide!

  3. chamäleon

    Tickets und Kleingeld nicht vergessen; denn Cracker lassen sich zwar lochen, jedoch würde der äusserst nette Herr Zugführer euch damit nicht ans Meer lassen, ja nicht mal an den Genfersee….und Sie können sich ja vorstellen, wie fies das wäre. Und nicht mal Trotzen würde helfen, auch nicht Ihr Trotzen, Frau Gminggmangg!
    Wünsche schönes Wellenreiten!

  4. mammasusanna

    Männer haben manchmal schon ziemliches Glück….. Ein paar Tage Fertigfrass etc… Ich Neide!
    Aber ja, die Ferien mit Kindern und Schwestern etc sind ja jeweils auch sehr schön – und danach kann man ein paar Tage lang getrost sagen: jetzt kannst DU aber mal, oder?!

Kommentariat:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s