Achtung, fertig und so weiter.


Es ist geplant, gepackt und geputzt. Tatsächlich habe ich es schlussendlich doch noch geschafft, mich für, oder, was noch einiges diffiziler, gegen Garderobenbestandteile zu entscheiden und nein, lieber Herr G., weder habe ich Kleider von mir in die Kisten der Kinder geschmuggelt, noch werde ich mir morgen noch x weitere Stücke per Zwiebelprinzip erschummeln. Trotz Unmengen von Material, sieht der Gefährte wider Erwarten nicht all zu vollgestopft aus, ja, bleibt Platz für Chaos, massig Andenken, mehr Kleider und Luft zum Atmen.

Morgen gegen Mittag werden wir starten. Für die erste Etappe haben wir uns wenig vorgenommen, werden die Grenze noch nicht überfahren, sondern bei Ypsilönchens Patentante, die momentan im Engadin weilt, eine erste Übernachtung einlegen. Routenmässig ist geplant auf dem Hinweg, der leider ziemlich in die Touristenhauptsaison fällt, Italien, Slowenien und Kroatien relativ schnell (kinderabhänigig) zu bewältigen (Letzterem wollen wir auf dem Rückweg gerechter werden) und es dann ab Albanien gemächlicher zu halten.

Ich habe vor regelmässig (1-2 x wöchentlich) zu bloggen, aber das wird wohl sehr von, Land, Internetempfang und Zeit abhängig sein. Fotos werden wohl einfachheitshalber, so lange unterwegs, nur iPhone-Qualität haben. Wie schon vor gut zwei Jahren, auf unserer Kurzreise nach Istanbul unter dem Titel „Bemerknisse zweineinhalb Reisender“, möchte ich Erkenntnisse und Bemerktes jeweils, nach einem eher Ortsbezogenen Kurzbericht, stichwortartig festhalten. Selbstredend, dass wir bereits vor Abfahrt, rund um den Akt des Planens und Packes zu gewissen Einsichten gelangt sind, die wir Ihnen nicht vorenthalten wollen.

Bemerknisse Kleinstrudelreisender I (als Kleinst-Rudel-Reisende, nicht Kleinstrudel-Reisende zu lesen)

  • Beim Putzen beachten Sie die Regeln unter „Haushalten mit Frau Gminggmangg“ und oder angeln Sie eine ebenso fähige wie willige Mutter wie Frau Gminggmangg sie hat.
  • Sie ihre Wohnung NICHT zwischen und erben, erbeuten, erschummeln gewinnen vorgängig eine grössere Summe Geld, die eine Zischenvermietung erst gar nicht nötig macht.
  • Wer asketisch packt gewinnt… Platz, also Leere, also Nichts und heult nachher rum, weil er nichts anzuziehen hat. Jawoll.
  • Wer mit Kleinkindern verreist, lernt möglichst schnell und gut koordiniert zu packen.
    1. Erdenken Sie sich erst detailgenau den potentiellen Inhalt einer Kiste (Nicht laut aussprechen, Sie wollen die Brut ja nicht auf Spielideen mit genau diesen Gegenständen bringen.)
    2. planen Sie den genauen Weg der Einsammlung der diversen für die Kiste geplanten Gegenstände (leise),
    3. rufen Sie wahlweise „Oh, da, Pferdekot!“ (für Y), „Oh, da, eine schmackhaft aussehende Schnecke!“ (für Äm) oder ähnlich Frappantes und zweigen sie aufgeregt in eine Richtung
    4. rennen Sie in die andere Richtung los,
    5. sammeln Sie alle benötigten Utensilien ein,
    6. werfen Sie sie in eine Kiste und
    7. VERSCHLIESSEN SIE DIE KISTE! Fest! Mit Kindersicherung!
  • Oder Sie benützen die erstbeste Kiste als Kinderbehältnis und befreien die Kinder erst wieder, wenn sämtliche anderen Kisten gepackt und verschlossen sind.
  • Oder Sie ignorieren obigen Ratschlag und packen dafür mehrmals.
Advertisements

17 Kommentare

Eingeordnet unter Bemerknisse, Neulich, Reise 2012, Reisen mit Kindern

17 Antworten zu “Achtung, fertig und so weiter.

  1. Broe

    Ja, auch von mir: Gute Reise! Viel Spaß, tolle Erfahrungen, gutes Wetter und was man sonst noch so alles brauche kann :)

  2. Ich wünsche euch eine tolle Reise, ganz viel Spaß und viele Abenteuer :)

  3. grünvorneid seiend aber trotzdem gute Reise wünschend *winke-winke*

  4. jpr

    Wie waere es die Kurzen fuer den schwer organisierten Packnachmittag bei Verwandten abzugeben? Das laesst zugegebenermassen natuerlich jeglichen sportlichen Aspekt vermissen…

    Ansonsten: eine gute Reise, viel Vergnuegen und viele Entdeckungen. Und Abenteuer nur von der angenehmen Sorte. Kommen Sie wohl zurueck!

  5. Eine ganz wundervolle, abenteuerreiche Reise wünsche ich!
    (Haha, sind wohl doch noch zusätzliche Kleider versteckt: die Kleidkinder haben sie an! Clever, wirklich clever!)

  6. Chrigu

    Hey alles gute bei eurer Reise. Habt Spass und genisst es in vollen Zügen!!!

  7. Ich danke Ihnen allen für die guten Wünsche!

  8. Alles Gute, gute Reise und was ihr noch brauchen könnt!

  9. WOW! GUTE REISE und eine ganz und gar fantastische und unvergesslich schöne Zeit! Passt gut auf euch auf und lasst es euch so richtig gut gehen!

  10. Nah dann kann man nur viel Sonne und wenig Unwetter wünschen! Wünsche Euch viel Spaß und kommt gesund und munter wieder Zuhause an!

  11. Marlyn

    Den guten Wünschen schließe ich mich gerne an: Ich wünsche auch eine glückliche, gesunde Reise mit vielen netten Begegnungen & Erlebnissen. Alles Gute!

  12. aufregend! ich wünsche euch unheimlich viele tolle erfahrungen! ♥

  13. Eva

    Und kennt Ihr das Buch: „Im Vorzelt zur Hölle“ ??
    Danach sieht Euer Urlaub aus- herrlisch. Viel Spass!
    Gute Reise! Bon Voyage!
    LG Eva

Kommentariat:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s